Schlimmer als in "Hangover"!

Betrunkene überfluteten im Rausch zwei Dörfer

Hochwasser Vietnam

Im regenreichen Vietnam sind Hochwässer leider keine Seltenheit. (Archivfoto, 2013)

Im Vollrausch öffneten drei Vietnamesen einen Staudamm und lösten eine Flutwelle aus. Zwei Dörfer und zwanzig Hektar einer Zuckerrohr-Plantage lagen plötzlich unter Wasser.

Die drei jungen Männer hatten sich am Mittwoch in den Kontrollraum des Suoi Vuc Reservoirs in der vietnamesischen Zentralprovinz Phu Yen geschlichen und die Schleusen geöffnet. Damit entfesselten die Schnapsnasen die Gewalt von zwei Millionen Kubikmetern Wasser – rund ein Fünftel der gesamten aufgestauten Menge.

Ted wird geladen, bitte warten...


Plötzlich Sintflut!
Wie "VNExpress" berichtete, wurden zwei Dörfer und rund 20 Hektar einer Zuckerrohrplantage überflutet. Ganze 15 Tonnen der reifen Süßgräser wurden von den Wassermassen mitgerissen. Zehn Bauern, die gerade ihre Ernte verluden, mussten in höheres Gelände flüchten.

Eigentlich hätten vier Arbeiter den Staudamm bewachen sollen, doch keiner von ihnen entdeckte die Betrunkenen, bevor es zu spät war.

Die lokalen Behörden schätzen den Schaden auf rund 12.200 Euro. Ob die drei Trunkenbolde nun vor Gericht müssen, ist ungewiss. Von seiten der Polizei hieß es nur, dass ermittelt werde.


BILDER DES TAGES

26.03.2017: Ein russischer Polizist nimmt einen Demonstranten in Moskau fest. Am Sonntag demonstrierten Tausende am Puschkinplatz gegen die grassierende Korruption im Land. Die Polizei nahm Dutzende Demonstranten fest.
26.03.2017: Ein russischer Polizist nimmt einen Demonstranten in Moskau fest. Am Sonntag demonstrierten Tausende am Puschkinplatz gegen die grassierende Korruption im Land. Die Polizei nahm Dutzende Demonstranten fest.
Ort des Artikels
Rankings
Top Games